.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

Ernst Happel

Anlässlich des 25. Todestages von Fußballlegende Ernst Happel, der zwischen 1987 und 1991 bei insgesamt 189 Spielen an der Seitenlinie unserer Mannschaft stand und in dieser Zeit zwei Meistertitel und einen Cupsieg feiern konnte, diskutiert seine Enkelin Christina Happel mit illustren Weggefährten über ihren Großvater. Live auf Facebook: 13. November 2017, 19.45 Uhr.

Was soll der Schas? Christina Happel ist sich nicht ganz sicher, wie ihr Opa auf die Premiere des Ernst Happel Kaffeehaus-Talks auf der in memoriam-Facebook-Seite reagiert hätte. Fix ist nur. Er hätte wohl einen markigen Spruch, für die er bekannt und berüchtigt war, parat gehabt.
Im Rahmen der Sendereihe „Ernst Happel Kaffeehaus-Talk“ diskutiert die 34jährige Wienerin am Montag erstmals mit einer hochkarätigen Runde über ihren Großvater.
Das Thema der Auftaktsendung, die am 13. November, um 19:45 Uhr live auf der Ernst Happel Facebook-Seite übertragen wird, lautet: „Mensch, Unikat, Phänomen – Anekdoten und Geschichten über Ernst Happel.“

Die Sendung kann live auf Facebook mitverfolgt werden.

Mit von der Partie sind:

• Welt- und Europameister Günter Netzer, der mit Ernst Happel in den 80er Jahren die größten Erfolge in der Vereinsgeschichte des HSV gefeiert und u.a. 1983 den Meistercup gewonnen hat
• ÖFB-Rekordnationalspieler Andreas Herzog, zweifacher Torschütze bei Happels letztem Länderspiel als ÖFB-Teamchef (5:2 gegen Israel, 28.10.1992)
• Meistercup- und Weltpokalsieger Franz Hasil, der in den 70er Jahren unter Happel bei Feyenoord Rotterdam für Furore gesorgt hat
• Rapid-Legende Alfred Körner, der fast zwei Jahrzehnte mit Ernst Happel bei Rapid und im österreichischen Nationalteam gekickt hat
• WM 2006 Organisationschef Heinz Palme, der Happel 1992 als ÖFB-Pressechef auf Schritt und Tritt begleitet hat


Die Kulisse der Sendung bildet das Café Ritter Ottakring, das zweite Wohnzimmer von Ernst Happel. Das Altwiener Kaffeehaus war Happels Stammkaffee. Hier traf Happel seine Freunde, spielte Karten, trank seinen kleinen Braunen, rauchte seine Belga und philosophierte über das Leben und über seinen über alles geliebten Fußball.

Unkonventionell, originell, kontroversiell: so wie Ernst Happel soll auch der Ernst Happel-Kaffeehaus-Talk sein. Die Sendung ist als eine kultivierte, witzige Diskussion über Fußball-Themen abseits des Tagesgeschäfts konzipiert. Angedacht ist, dass die Sendung in Zukunft vier Mal jährlich stattfindet. Die wenigen Plätze im Café Ritter Ottakring wurden über Facebook verlost.

Der Talk bildet den Auftakt zu einer weiteren Gedenkveranstaltung am 14. November. Im Rahmen des Freundschaftsspiels Österreich gegen Uruguay würdigt der Österreichische Fussball-Bund (ÖFB) den österreichischen Jahrhunderttrainer im Ernst Happel-Stadion (Ankick: 20:45 Uhr).

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron