Stand Juni 2016:1.537 1.718
.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.jako.de
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1KM_2016_17_r29.jpgZum Auftakt der Englischen Runde trifft Wacker Innsbruck auf den Kapfenberger SV. Die Obersteirer, denen wegen Verstoßes gegen Lizenzbestimmungen sechs Punkte abgezogen wurden, liegen mit 33 Punkten auf Rang 6 der Tabelle. Doch dieser Tabellenplatz täuscht nicht darüber hinweg, dass die "Falken" bereits 11 Siege auf dem Konto haben - einen mehr als der Tiroler Traditionsverein!

 

Lieblingsgegner zu Gast

Kaum jemand hätte vor der Saison gedacht, dass der KSV 1919 eine bedeutende Rolle in diesem Jahr spielen würde. Doch die Steirer haben auf ganzer Linie überrascht. Das Team von Trainer Abdulah Ibrakovic hat den Gegnern das Fürchten gelehrt und als Underdog so manchem vermeintlich Großen ein Bein gestellt. Ohne Punkteabzug lägen die Steirer einen Punkt vor dem FCW. Nur gegen zwei Teams sind die Rot-Weißen in dieser Saison ohne Sieg, gegen den LASK - und Wacker Innsbruck! Der junge Kader (Durchschnittsalter 22,7 Jahre) hat sich in der Liga etabliert. Besonders im Fokus stand dabei das brasilianische Duo Joao Victor und Jorge Elias, die zusammen 16 Tore erzielen konnten. Doch nach dem Abgang von Elias nach Odessa, stockt das Offensivspiel trotz Dominik Frieser und Florian Flecker im Frühjahr etwas. Darüber hinaus müssen die Steirer in dieser Runde auf ihre Stamminnenverteidigung verzichten, denn Nemanja Lakic-Pesic ist gesperrt.

Nach sieben Punkten aus den letzten drei Spielen zeigt die Leistungskurve des FC Wacker Innsbruck nach oben. Trainer Karl Daxbacher und sein Team wollen an die zuletzt erfolgreichen Vorstellungen natürlich anschließen und das Punktekonto gegen Kapfenberg aufstocken. In der bisherigen Saison konnte sich der FCW zweimal gegen den KSV durchsetzen (1:0, 3:1), beim ersten Aufeinandertreffen in der 2. Runde trennte man sich 1:1-Unentschieden. Damit entuppte sich ausgerechnete das Überraschungsteam der Liga als ein Lieblingsgegner der Schwarz-Grünen. Geht es nach dem Gesetz der Serie, wird auch am Dienstag der FCW zumindest ein Tor erzielen - so wie in den anderen Spielen gegen den KSV auch. Für dieses Unterfangen stehen dem FCW der zuletzt gesperrte Ante Roguljic und Simon Pirkl wieder zur Verfügung. Lediglich Julian Weiskopf fällt aufgrund einer Schulterverletzung aus.

Spieldaten:
Sky Go Erste Liga, 29. Runde
FC Wacker Innsbruck - KSV 1919

Dienstag, 18.04.2017, 18.30 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter: Julian Weinberger

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika jakoi_footer