.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1KM_2017_18_r14.jpgDas Spiel der Runde in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs findet ohne Zweifel im Tivoli Stadion Tirol statt, wo sich Wacker Innsbruck mit der WSG Wattens im Tiroler Derby duelliert. Doch auch in den anderen Ligen tut sich einiges rund um Schwarz-Grün: In der RLW kommt es zum Duell der Zweierteams und in der 2. Klasse Mitte bekommt es FCW III mit Flauerling/Polling zu tun. Die Wacker-Damen sind am Wahlsonntag gegen Bergheim 1b und Haiming im Einsatz.


Tiroler Derby

Es ist wieder soweit - das Derbyfieber grassiert! Land auf Land ab brennen die Fußballfans auf dieses Spiel, das in seiner jungen Geschichte doch immer ein Spektakel war. So wird es auch am Freitag sein, denn keine Sommersportveranstaltung weckt auch nur annähernd dieses Publikumsinteresse, wie das Spiel in der 14. Runde der Sky Go Ersten Liga. Ein rassiges, leidenschaftliches Spiel mit guter Stimmung ist garantiert. Dafür haben die Protagonisten in den vergangenen Runden bemerkenswerte Vorarbeit geleistet.

Die WSG Wattens konnte ihre Schwächeperiode hinter sich lassen und zeigte mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen auf. Besonders die Heimsiege gegen Liefering (3:2) und den Floridsdorfer AC (5:1) setzten Ausrufezeichen und stärkten das Selbstvertrauen der Truppe. In der Länderspielpause lichtete sich auch das Lazarett der Werkself, sodass Trainer Thomas Silberberger beinahe wieder aus dem Vollen schöpfen kann. Daneben kommen die Wattener mit äußerst guten Erinnerungen ins Tivoli Stadion Tirol, konnten sie doch in der letzten Saison gar beide Duelle in der Tiroler Fußball-Katherale für sich entscheiden.

Das soll sich im Spieljahr 2017/18 natürlich nicht wiederholen und das Tivoli weiterhin eine Heimfestung bleiben. Der FC Wacker Innsbruck ist das einzige Team der Liga, das auf heimischem Untergrund ungeschlagen ist. Nach der Galavorstellung in Lustenau (4:0-Sieg) haben die Wackerianer die Länderspielpause intensiv zur Vorbereitung genutzt und auch eine weitere Offensivoption dazu bekommen. Dimitry Imbongo Boele wird erstmals im Kader stehen und brennt bereits auf sein Debüt vor den Fans des FC Wacker Innsbruck. Nicht minder heiß sind die übrigen schwarz-grünen Akteure, konnte man doch die letzten zwei Derbies für sich entscheiden und mit den Fans feiern. Verzichten muss Trainer Karl Daxbacher auf die verletzten Christoph Freitag, Michael Schimpelsberger, Martin Harrer und Okan Yilmaz.

Der Andrang zum Spiel wird am Freitag groß sein, deshalb empfehlen wir die Tickets an den Vorverkaufsstellen zu erwerben ( http://www.fc-wacker-innsbruck.at/karten/tickets.html ) und früh genug im Stadion zu erscheinen. 

Die Statements:

Trainer Karl Daxbacher: 

...zum Derby: "Unabhängig vom Tabellenstand, hat Wacker gegen Wattens eine Brisanz. Es ist ein sehr wichtiges Spiel für die Fans. Das Kribbeln kommt bei mir erst vor dem Spiel, wenn ich auf den Platz gehe und der Anpfiff erfolgt. Wattens wird ähnlich spielen wie gegen FAC. Wir wollen unser Spiel durchziehen und so auftreten, dass die Zuschauer sehen, dass wir die Heimmannschaft sind. Wir sind gegen Wattens immer Favorit, auch wenn die Bilanz gegen uns spricht."

...zur Länderspielpause: "Die Pause war positiv, der Rhythmus davor war sehr intensiv. Man kann sich auskurieren. An die Erfolgserlebnisse erinnern wir uns gern. Die Vorraussetzungen sind sehr gut für das Spiel, beide Mannschaften (FCW und WSG) haben sich gut präsentiert. Das Derbyfieber ist sicher da, wir hoffen auf viele Zuschauer und ein attraktives Spiel."

Zlatko Dedic:

...über seinen Torerfolg in Auswärtsspiele: "Es spielt keine Rolle wo ich Tore schieße, ich will immer Gas geben und Tore schießen. Zu Hause habe ich noch Pech (Latte, Pfosten). Ich will der Mannschaft helfen, dann werden auch einzelene Teile davon profitieren. Ich kenne meine Qualitäten, die Mannschaft kommt immer besser in Fahrt. Fürs Selbstvertrauen helfen Tore natürlich. Wir müssen konzentriert bleiben und hart arbeiten. Wir haben uns gut regeneriert und sehr gut vorbereitet in der Pause."

Im Video:



Spieldaten:

Sky Go Erste Liga, 14. Runde
FC Wacker Innsbruck - WSG Swarovski Wattens
Freitag, 13.10.2017, 20.30 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter: Gerhard Grobelnik

FCW II: Duell der Zweier-Teams

Am Sonntag steigt in Altach das Duell der zwei Zweierteams in der Regionalliga West. Die Altach Amateure empfangen die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck. Während Wacker Innsbruck II im Mittelfeld der Tabelle liegt, gehören die Altach Amateure der Spitzengruppe an. Derzeit liegt man mit 26 Punkten auf Rang drei und hat dabei vier Punkte Vorsprung auf Platz 4. Eine Spitzenposition haben die Altacher aber inne. Volkan Akyildiz führt mit 20 Toren die Torschützenliste in der Regionalliga West an und hat einen Profi Vertrag beim SCR Altach in der Tasche. Bester Innsbrucker Torschütze ist Florian Rieder mit fünf Toren. Daneben musste die Grumser-Truppe zuletzt mit zwei Niederlagen in Folge einen Rückschlag einstecken, doch das junge Team lässt sich davon nicht beirren und hofft auf eine Trendwende.

Spieldaten:
Regionalliga West, 14. Runde
SCR Altach Amateure - FC Wacker Innsbruck II
Sonntag, 15.10.2017, 15.30 Uhr
Cashpoint Arena/Kunstrasen
Schiedsrichter: Thomas Steinbeck

FCW III: Duell mit Flauerling/Polling

Die Wacker Juniors empfangen in der 10. Runde den FC Flauerling/Polling. Die Oberländer liegen auf Platz 4 der Tabelle und haben bereits zehn Punkte Rückstand auf die Schwarz-Grünen. In der letzten Runde konnte sich das Team von Trainer Kleissl beim FC Sans Papiers mit 2:1 durchsetzen. Die Wacker Juniors sind nachwievor das Maß der Dinge in der 2. Klasse Mitte. Die Stoff-Elf hat alle Spiele gewonnen und möchte natürlich so weiter machen.

Spiedaten:
2. Klasse Mitte, 10. Runde
FC Wacker Innsbruck III - FC Flauerling/Polling
Sonntag, 15.10.2017, 16.00 Uhr
Schiedsrichter: Manuel Prantl

FCW-Damen: Zweites Duell gegen Bergheim

In der 2. Liga Mitte/West haben die Wacker-Damen den Start ins zweite Saisonviertel mit einem Sieg in der letzten Runde in Wals erfolgreich bestritten. Nun gastiert das zweite Salzburger Team in der Wiesengasse. Die 1b des FC Bergheim wird ein schwieriger Gegner, denn die Frauen-Bundesliga pausiert an diesem Wochenende. Es darf also damit gerechnet werden, dass einige Bundesliga-Spielerinnen die Reise nach Innsbruck antreten werden um sich für die Niederlage im ersten Saisonspiel (0:4) zu revanchieren. Das soll die Morass-Truppe aber nicht aus dem Tritt bringen. Es ist auf jeden Fall mit einem spannenden und interessanten Spiel zu rechnen, das sich viele Zuschauer verdient.

Spieldaten:
Frauen 2. Liga Mitte/West, 7. Runde
FC Wacker Innsbruck Damen - FC Bergheim 1b
Sonntag, 15.10.2017, 11.30 Uhr
Wiesengasse C
Schiedsrichter: Mario Kröll

FCW-Damen II: Spitzenspiel in Haiming

In der Tiroler Liga kommt es zum Spitzenspiel der FCW-Damen II mit dem SV Haiming. Beide Teams liegen in der Tabelle punktgleich Kopf an Kopf hinter Tabellenführer SVI. Bei den Schwarz-Grünen haben sich inzwischen einige Verletzungen und Blessuren eingeschlichen, sodass das Trainerteam kreative Lösungen in der Aufstellung finden muss. 

Spieldaten:
Frauen Tiroler Liga, 6. Runde
SV Haiming - FC Wacker Innsbruck Damen II
Sonntag, 15.10.2017, 16.00 Uhr
Sportplatz Haiming
Schiedsrichter: Mario Hasslwanter
 

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron