Mit einem Punkt im vorösterlichen Körbchen kehren die Nachwuchshoffnungen des FC Wacker Innsbruck aus Oberösterreich zurück. Während die ÖFB-Frauenliga schon in dieser Woche bedingt durch die EM-Qualifikationsspiele pausiert, wird in der 2. Liga Mitte/West eine komplette Runde absolviert.

Viele Chancen, kein Treffer

Es war von Anfang an klar, dass es gegen den drittplatzierten Gegner schwer werden würde, einen weiteren Sieg zu erringen. Doch unsere Nachwuchshoffnungen legten im Vorwärtsstadion sofort den „Vorwärtsgang" ein und drängten auf eine frühe Führung. Der in der dritten Minute angetragene Weitschuss von Nadine Spörr fiel zu zentral aus, in der sechsten Minute verzog Laura Hartlieb knapp. Nach zehn Minuten kam Garsten zu einem guten Konter, doch Jasmin Pal zeichnete sich mit einer tollen Parade aus. In der 19. Minute musste Valentina Schwarzlmüller verletzungsbedingt durch Maria Hassler ersetzt werden. Doch unsere Damen blieben am Drücker, schöne Kombinationen folgten, aber der gewünschte Erfolg blieb aus. Dann kam die große Schrecksekunde: Stefanie Bader beging ein Foul im Strafraum, erhielt Gott sei Dank nur Gelb und Jasmin Pal parierte den platziert und scharf geschossenen Strafstoß.

Nach knapp 30 Minuten streifte ein Schuss von Anna Eder knapp am Tor vorbei und kurz drauf wurde nach einer sehr umstrittenen Entscheidung ein Treffer von Laura Hartlieb nicht gegeben. So ging es nach vielen, leider nicht genützten Möglichkeiten für Schwarz-Grün torlos in die Pause. Die Chancen für die Gastgeberinnen wurden zumeist durch Eigenfehler unserer Mädels ermöglicht.

Weiter Volldampf

Die wackeren Angriffsbemühungen setzten mit Anpfiff der zweiten Halbzeit sofort ein. In der 52. Minute wurde dieser Einsatz endlich belohnt. Lena Stockhammer traf mit einem Weitschuss zum viel bejubelten Führungstreffer für den FC Wacker Innsbruck. Doch die Oberösterreicherinnen steckten nicht auf und drängten auf den Ausgleich. Das Match wogte hin und her, einige strittige Situationen wurden vom Schiedsrichterteam zumeist gegen Schwarz-Grün getroffen. Etliche Fehlentscheidungen unterbrachen immer wieder den Spielfluss und unsere Mädels konnten leider so manche Möglichkeit nicht in ein Tor ummünzen. So bewahrheitete sich letztlich wieder einmal eine alte „Fußballerweisheit": Garsten glich in der 84. Minute aus. Zwar versuchten unsere jungen Damen noch alles, um doch noch als Sieger vom Platz gehen zu können; jedoch vergebens.

Fazit

Es wurden viele Torchancen herausgearbeitet, jedoch deren Verwertung blieb mangelhaft. Über die Schiedsrichterleistung ärgerte sich die Trainerin ebenso. Ein großes Lächeln zauberte dagegen die Leistung von Torfrau Jasmin Pal auf ihr Gesicht.

Anmerkung: Das Osterwochenende ist für beide Ligen der Damen spielfrei. Bei ihren Einsätzen für Österreich wünschen wir allen schwarz-grünen Damen viel Erfolg und eine verletzungsfreie Rückkehr zum Wacker!

Spieldaten:

2. Liga Mitte /West, 12. Runde
Garsten - FC Wacker Innsbruck II 1:1 (0:0)
Steyr, Vorwärtsstadion
Schiedsrichter: Gerald Huber

Garsten: Schätz; Loibl, Musikar, Königswender, Sieghartsleitner (81. Mayrhuber); Kaltenböck (91. Schweighuber), Finner, Neubauer (67. Kern), Dietachmaier (92. Letz); Schwaiger, Söllner

FC Wacker Innsbruck II: Pal; Bader, Eigentler (79. Hochmuth), Suppersberger, Rofner, Stockhammer, Schwarzlmüller (19. Hasler), Hartlieb, Eder; Spörr ( 55. Eberhard), Mederle Th.

Torfolge: 0:1 Stockhammer (53.), 1:1 Söllner (84.)
Verwarnungen: Bader

 

{authorinfo}

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure