Die Mannschaft der beiden Trainer Mike Silvia und Mario Spörr erreichte beim Coca-Cola Cup den dritten Platz Die Mannschaft der beiden Trainer Mike Silvia und Mario Spörr erreichte beim Coca-Cola Cup den dritten Platz

In Stegersbach kämpften am vergangenen Wochenende die Landesieger des Coca–Cola Cup um den Bundessieg. Unsere U12 konnte sich dabei im kleinen Finale gegen den SV Spittal dank eines 3:0 Sieges Platz drei sichern. Der Turniersieg ging an die Grün- Weißen Altersgenossen von Rapid Wien.

Platz zwei nach der Gruppenphase

Gleich in ihrem ersten Spiel setzten sich die Schwarzgrünen gegen den SV Gössendorf aus der Steiermark glatt und sicher mit 2:0 durch. Etwas schwerer tat sich unsere U-12 gegen den SK Breitenfurt. Gegen die Niederösterreicher reichte es „nur“ zu einem 1:1.

Gegen den SV Mattersburg kehrte Wacker Innsbruck aber wieder auf die Siegerstraße zurück und feierte einen 1:0 Sieg. Zum Abschluss der Gruppenphase, gegen den späteren Turniersieger, den SK Rapid Wien, gab es eine unglückliche Niederlage. Die Wiener setzten sich am Ende aber knapp mit 1:0 gegen wacker spielende Innsbrucker durch. Somit beendete der wackere Nachwuchs die Gruppenphase auf dem zweiten Platz.

Dank Platz drei zum "weißen Ballet"

Im Kreuzspiel um den Einzug ins Finale unterlag unsere U-12 zwar noch den SV Josko Ried denkbar knapp mit 0:1. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich dann aber unsere Mannschaft ganz klar gegen den SV Spital/Drau mit 3:0 durch.

Grund zum Jubeln hat unsere toll kämpfende U-12 Mannschaft mit Fabian Kapeller, Florian Galovic, Alexander Lichtmannegger, Wolfgang Schönherr, Murat Satin, Clemens Pisek, Daniel Figl, Matthias Perr, David Berglez, Marco Ladner, Emil Omercic, Philipp Stern und Fabian Praty aber allemal. Sie kann dank des dritten Platzes im August dem regierenden spanischen Meister Real Madrid beim Training in der Steiermark ganz genau auf die Beine schauen.

Das Endergebnis in einem überaus spannenden Turnier:

1. SK Rapid Wien (W)
2. SV Josko Ried (OÖ)
3. FC Wacker Innsbruck (T)
4. SV Spittal/Drau (K)
5. SV Austria Salzburg (S)
6. SK Breitenfurt (NÖ)
7. UFC St. Georgen/Eisenstadt (B)
8. SK Brederis (V)
9. SV Mattersburg (B)
10. SV Gössendorf (ST)

{authorinfo}

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA
Mondo

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure