Die erfoglreiche Tiroler Auswahl des Jahrganges 95 Die erfoglreiche Tiroler Auswahl des Jahrganges 95

Erstmals nahm die Auswahl des Jahrganges 95, betreut durch Alois Schönherr und Christian Stoff, an zwei Internationalen Turnieren in Micheldorf in Oberösterreich statt. Die neu gestaltete Zusammenarbeit zwischen Tiroler Fußballverband und Wacker Innsbruck zeigt bereits erste Erfolge. In Hinkunft wollen die beiden Institutionen sich ja vermehrt gemeinsam um die Ausbildung der Spitzentalente in Tirol kümmern. Einen wesentlicher Teil der neuen Konzeption nehmen hierbei stark besetzte internationale Turniere ein. Der Startschuss fiel bei zwei stark besetzten Turnieren in Oberösterreich.

Das erste Turnier am Samstag konnte die Mannschaft bei einer äußerst starken Beteiligung in souveräner Weise für sich entscheiden. So konnte man sich gegen den SSV Ulm mit 1:0, St. Gallen 1:0 und Wolfsburg mit 2:0 durchsetzen. Im letzten Spiel ging es gegen die starke ungarische Mannschaft Haladas Szombathely. In einem spannenden Spiel konnte man in den Schlussminuten den Siegestreffer und somit den Turniersieg fixieren. Das zweite Turnier am Sonntag begann ebenfalls äußerst vielversprechend. Unter den Augen des sportlichen Leiter  Wolfgang Schwarz wurde die Mannschaft in der Vorrunde des Turnieres nach 2 souveränen  Siegen und einem 0:0 Unentschieden gegen Redbull Salzburg Gruppenerster. In der 1. Aufstiegsrunde gewann die Auswahl 95 gegen das LZ Ennstal mit 2:0. Nun wartete als nächster Gegner Rapid Wien auf die Tiroler Mannschaft. Leider geriet die Mannschaft noch in der ersten Minute gegen die Wiener in Rückstand und erhielt somit im neunten Spiel an diesem Wochende ihren ersten Gegentreffer. Doch mit Leidenschaft und durch einen herrlich geschossenen Freistoß genau ins Kreuzeck glich die Mannschaft schnell zum 1:1 aus. In der letzten Minute vergab der Tiroler Angriff leider bei einem gefährlichen Kopfball den Matchball. So musste ein Elfmeterschießen über den Aufstieg in die nächste Runde entscheiden, dass die Wiener glücklich mit 3:2 für sich entscheiden konnten.  Trotz der Enttäuschung über das Ausscheiden konnten die beiden Auswahltrainer mit dem Abschneiden der Mannschaft bei ihrem ersten Internationalen Auftritt mehr als zufrieden sein.

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure