Wollen am Samstag über Tore jubel: Hanschitz, Fischer und Adamovics Wollen am Samstag über Tore jubel: Hanschitz, Fischer und Adamovics

Am Samstag, den 2. August findet auf dem Sportgelände am Bruchwald der 4. Bietigheimer-Zeitung-Frauen-Cup statt. Mit dabei ist auch unsere Damenkampfmannschaft von Trainer Zoran Tanaskovic. Es gilt den vierten Platz aus dem Vorjahr zumindest zu verteidigen.


Bundesligist und Vorjahresfinalist Freiburg fehlt

Auch dieses Jahr ist das internationale Großfeld-Turnier hochkarätig besetzt. Mannschaften aus Frankreich, Deutschland und Österreich nehmen am BZ-Frauen-Cup teil, wobei die ganz großen Kracher wie UEFA Women’s Cup Sieger 1. FFC Frankfurt oder Duisburg auf der Teilnehmerliste fehlen. Auch Bundesligist und Vorjahresfinalist Freiburg kann dieses Jahr nicht teilnehmen.

Innsbruck in interessanter Gruppe

Dennoch lesen sich die Gruppengegner unserer Damenkampfmannschaft nicht schlecht. FC Bayern München II, ASV Karlsruhe und FV Vorwärts Faurndau müssen in der Gruppenphase in 2x20 Minuten bezwungen werden, um in die KO Phase zu kommen. Den prominentesten Namen am Tableau hat die zweite Mannschaft des FC Bayern München, die mit ihrer Regionalliga Mannschaft um den Turniersieg spielen wird. Zum bereits vierten Mal nimmt der Dritte der Oberliga Baden-Württemberg FV Vorwärts Faurndaun teil. Karlsruhe-Hagsfeld sicherte sich in seiner ersten Zweitliga-Saison einen guten fünften Platz. In der zweiten Gruppe spielen der FC Vendenheim aus Frankreich, Spvgg Warmbronn, VfL Sindelfingen und der FFC Wacker München.

Erste Standortbestimmung

Im Vorjahr erreichte die Mannschaft von Zoran Tanaskovic bei ihrem ersten Antreten beim Turnier in Bissingen Platz vier. Nachdem man in der Vorrunde ohne Niederlage blieb, mussten sich die Schwarz-Grünen Damen im Halbfinale dem späteren Turniersieger Sindelfingen und im Spiel um Platz drei dem LUV Graz geschlagen geben. Neben den sportlichen Ambitionen, soll dieses Turnier auch eine erste Standortbestimmung für die Mannschaft sein. Immerhin haben mit Sandra Kapeller und Angelika Feldbacher zwei absolute Leistungsträgerinnen den Verein verlassen.

Wie es der Damenkampfmannschaft in Bissingen an der Enz ergangen ist, erfahrt ihr natürlich wie immer hier auf der Wacker Innsbruck Homepage.

{authorinfo}

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA
Mondo

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure