Die Wacker-Damen hatten nach dem Sieg in Bergheim in der letzten Runde nun im Kellerduell gegen den FFC Vorderland die Chance die Rote Laterne abzugeben. Leider kam es nicht dazu.

 

Verlorenes Kellerduell

Am Sonntag stand in der Innsbrucker Wiesengasse ein äußerst wichtiges Spiel für die Wacker-Damen auf dem Programm. Nach dem 3:2-Sieg in Bergheim   war man zuversichtlich im Heimspiel gegen Vorderland die Rote Laterne den Gästen aus Vorarlberg zu übergeben. Die Anspannung war beiden Mannschaften von Beginn an anzusehen. Es entwickelte sich ein von Zweikämpfen geprägtes Spiel, in dem es bis zur 14. Minute dauerte ehe die Wackerianerinnen erstmals gefährlich vor das gegnerische Tor kamen. Ein langer Ball wurde von Miriam Hochmuth auf Lilli Purtscheller verlängert, die in den Strafraum dribbelte. Ihr Abschluss ging aber knapp am Tor vorbei. Erst in Minute 36 gab es von den Gästen nenneswertes zu berichten, doch da war die Effizienz eiskalt. Campbell trat zum Freistoß an und versenkte diesen aus großer Distanz zum 0:1. In der Folge drängten die Schwarz-Grünen auf den Ausgleich. Die besten Gelegenheiten hatten Chiara Gstrein, deren Schuss von der Strafraumgrenze knapp am Tor vorbei ging (39.) und Nina Haaser, deren Kopfball von Vorderland-Torfrau Koretic entschärft wurde (41.).

Die zweite Hälfte begann mit einem gefährlichen Abschluss von Campbell, der knapp am Tor vorbei strich. Die Wackerianerinnen erarbeiteten sich mehr Spielanteile, machten sich aber schon wie in der ersten Halbzeit durch viele Fehlpässe im letzten Drittel das Leben schwer. Trotz großem Engagement gelang es nicht die Gegnerinnen entscheidend unter Druck zu setzen. Ein ums andere Mal lief man sich in der Abwehr fest oder traf einfach die falschen Entscheidungen im Offensivspiel. Erst in der 89. Minute waren die Wackerianerinnen einem Torerfolg nahe. Nach einem Freistoß von Laura Spinn kam aber Hochmuth nicht an den Ball. Kurz vor Schluss konnte sich FCW-Torfrau Lea Rieder bei einem Konter der Gäste mit einem sehenswerten Reflex auf der Linie gegen Purtscher auszeichnen. So blieb es bei der 0:1-Niederlage und dem letzten Tabellenplatz für die Wacker-Damen. 


Spieldaten:
Planet Pure Frauen Bundesliga, 8. Runde
FC Wacker Innsbruck Damen - FFC Vorderland
Sonntag, 08.11.2020, 14.00 Uhr
Wiesengasse A
Schiedsrichter: Marina Aufschnaiter
Keine Zuschauer zugelassen

FC Wacker Innsbruck Damen: Rieder, Pertl, Spinn, Mayer, Purtscheller, Dengg (54. Reiss), Hochmuth, Gutensohn, Hintner, (79. Both), Haaser (79. Schreiner), Gstrein  (69. Eckert)

FFC Vorderland: Koretic, Müller, Sachs, Rädler, Campbell, Kirchmann, Schneider (92. Purtscher), Villanueva, Metzler, Starr, Albrecht (81. Walter) 

Tor: 0:1 Campell (36.)

Gelbe Karten: keine

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure