Weiter warten heißt es bei den Wacker-Damen. Auch im fünften Saisonspiel verließen die Schwarz-Grünen das Spielfeld ohne Punktgewinn. Diesmal setzte es in Neulengbach eine Niederlage.

Frühe Entscheidung

Einmal mehr musste Wacker Innsbruck einige Spielerinnen krankheitsbedingt vorgeben (Patricia Chladekova, Nina Fuchs, Nina Haaser) und trotzdem ging man zuversichlich in das Duell gegen Neulengbach. Doch wie schon gegen Sturm Graz gingen die Gegnerinnen früh in Führung. Masinovic bezwang FCW-Torfrau Lea Rieder bereits in der 7. Minute. Als dann Gstöttner wenig später auch noch einen Rückpass auf Rieder abfing und auf 2:0 (19.) erhöhte, war der Fehlstart in die Partie besiegelt. Danach legten die Wackerianerinnen ihre Lethargie ab und zeigten endlich eine gelungene Aktion. Nach schnellem Umschaltspiel passte Sandra Voitane ideal durch die Viererkette der Gastgeberinnen auf Monika Havranová, die nur drei Minuten nach dem zweiten Gegentor den Anschlusstreffer erzielte. Von da an kamen die Wacker-Damen besser ins Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Allerdings mit dem besseren Ende für Neulengbach. Denn in der 32. Minute nutzten die Niederösterreicherinnen einen unnötigen Ballverlust und setzten Mittermair in Szene, die auf 3:1 erhöhte. 

In die zweiten 45 Minuten starteten die Wackerianerinnen wesentlich besser, doch wieder waren es die Neulengbacherinnen, die die erste gute Möglichkeit vorfanden. Rieder konnte im Eins-gegen-Eins in der 48. Minute mit einer Glanzparade klären. Das Spiel blieb weiter offen und die Wacker-Damen erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Doch wie schon in den Spielen zuvor fehlte es an der letzten nötigen Entschlossenheit. Die beste Chance das Ergebnis noch zu verbessern hatte Miriam Hochmuth nach einem Eckball. Ihr Kopfball verfehlte nur um Haaresbreite das Ziel. So blieb es bei der fünften Niederlage im ebensovielten Spiel. Nächste Woche kommt es zum Kellerderby gegen den FC Südburgenland, das man unbedingt für sich entscheiden will.

Spieldaten:
Planet Pure Frauen Bundesliga, 5. Runde
SoccerCoin USV Neulengbach - FC Wacker Innsbruck Damen 3:1 (3:1)
Sonntag, 03.10.2021, 11.00 Uhr
Wienerwaldstadion
Schiedsrichter: Manuel Baumann 
100 Zuschauer

SoccerCoin USV Neulengbach: Leitner, Pfanner, Kittel, Brandl, Mayrhofer (60. Herczeg), Bauer, Mittermair, Masinovic (81. Grabmer), Sarac (46. Rankovic), Gstöttner (60. Milovanovic), Felix (78. Gumpenberger)

FC Wacker Innsbruck Damen: Rieder, Havranová, Mayer, Hintner (46. Volgger), Dengg, Hochmuth, Gutensohn, Voitane, Wagner, Ben Houssine (46. Wöhry), Monz 

Torfolge: 1:0 Masinovic (7.), 2:0 Gstöttner (19.), 2:1 Havranová (22.), 3:1 Mittermair (32.)

Gelbe Karten: Mittermair bzw. keine 

FCW-Damen II: Tapfer aber unbelohnt

Trotz vieler Ausfälle und damit einhergehender Umstellungen im Team starteten die Wackerianerinnen gut in dieses Spiel. Immer wieder gelang es durch schnelles Umschaltspiel die Ballbesitzhoheit von Neulengbach zu brechen. Allerdings fehlte auch hier die letzte Konsequenz die Konter fertig zu spielen und zum Abschluss zu kommen. Mit der ersten richtigen Chance gingen die Gastgeberinnen in der 27. Minute in Führung. Schieder nutzte einen gut getimten Schnittstellenpass und bezwang Wacker-Torfrau Lea Rieder. Gegen Ende der ersten Halbzeit gelangen die Wacker-Damen immer wieder über Umschaltmomente ins letzte Drittel, doch wie schon zuvor ließ man die nötige Konzentration im Abschluss vermissen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem Neulengbach zwar mehr Ballbesitz hatte, die Wackerianerinnen aber durch Laura Hartlieb, Antonia Hintner und Yasmin Ben Houssine zu guten Möglichkeiten kamen. Ein Torerfolg blieb aber verwehrt und die wenigen Unachtsamkeiten in der schwarz-grünen Defensive wurden gnadenlos bestraft. In der 71. Minute nutzte Kremener so einen Fehler zum 2:0 und als die Wacker-Damen in den letzten Spielminuten unbedingt noch den Ehrentreffer erzielen wollten, schlossen die Niederösterreicherinnen einen guten Spielzug mit dem 3:0 durch Gumpenberger in der Nachspielzeit ab.

Spieldaten:
Future League, 5. Runde

SoccerCoin USV Neulengbach Juniors - FC Wacker Innsbruck Damen II 3:0 (1:0)
Sonntag, 03.10.2021, 13.15 Uhr
Wienerwaldstadion
Schiedsrichter: Berkant Atik
50 Zuschauer

SoccerCoin USV Neulengbach Juniors: Krammer, Grabner (80. Dujmenovic), Taskin, Gausterer, Stefancic, Gumpenberger, Seyfried, Schieder, Herczeg (46. Gürtler), Rankovic (46. Kremener), Masinovic 

FC Wacker Innsbruck Damen II: L. Rieder, Volgger, Hintner, Dabernig, Hartlieb, Hofmann, Aigner, S. Rieder, Fritz, Wöhry, Ben Houssine 

Torfolge: 1:0 Schieder (27.), 2:0 Kremener (71.) 3:0 Gumpenberger (92.)

Gelbe Karten: keine

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure