BaselAm Freitag Nachmittag spielte unsere schwarz-grüne Mannschaft in Geretsried gegen den FC Basel das fünfte Testspiel der aktuellen Sommervorbereitung. Trotz einer guten Leistung musste sich das Team von Karl Daxbacher mit 0:2 geschlagen geben.

Nach den Spielen gegen Rasgrad Ludogorets (1:2 Niederlage), Achmat Grosny (2:0 Sieg), Qarabag Agdam (0:0) und V-Varen Nagasaki (1:0 Sieg) wartete am Freitag in Geretsried bei München der der fünfte Test der aktuellen Sommervorbereitung auf die Elf von Karl Daxbacher. Der schweizer Traditionsverein wurde in der abgelaufenen Saison Vizemeister und kam bis ins Achtelfinale der UEFA Champions League.

Wie in den verganenen Spielen lief die Elf auch heute wieder im neuen 3-4-3-System auf. Christopher Knett stand im Tor, Stefan Meusburger, Stefan Peric und Matthias Maak bildeten die Dreierabwehr. Vor ihnen stellten Michael Schimpelsberger und Florian Buchacher die Außenverteidiger, Bryan Henning und Roman Kerschbaum agierten im Zentrum. Ganz vorne stürmten Ilkay Durmus und Florian Rieder über die Flügel, Patrik Eler kam für Zlatko Dedic zum Einsatz.

Unsere Mannschaft musste in der zweiten Minute schon den Gegentreffer hinnehmen, als Luca Zuffi Christopher Knett mit seinem Schuss keine Chance ließ. In den weiteren Minuten versuchte das Team von Karl Daxbacher den Ausgleich zu erzielen und kam in der 18. Minute durch Ilkay Durmus zu einer guten Gelegenheit. Sein Kopfball ging aber haarscharf am Tor vorbei. Roman Kerschbaum zog in der 22. Minute aus 25 Metern wuchtig ab, der schweizer Keeper konnte den Ball aber parieren. Nur wenige Augenblicke später hatten die Basler das 2:0 nach einem Konter auf dem Fuß, der Heber des Stürmers ging über Knett aber nicht ins Tor. Die Schweizer legten ihr Hauptaugenmerk auf Kontersituationen, während die Innsbrucker mehr und mehr das Spiel machten. Es blieb beim 0:1 bis zur Pause. 

In der zweiten Hälfte wurde wieder ordentlich rotiert und es wurden einige gute Chancen herausgespielt. In der 50. Minute wurde Patrik Eler unweit des gegnerischen Strafraums zu Boden gerissen, der anschließende Freistoß durch den Slowenen wurde durch eine Traumparade des Schweizer Keepers zu einer Ecke abgewehrt. In der 57. Minute köpfte der Rückkehrer schließlich an die Latte, der Ausgleichstreffer wäre nicht unverdient gewesen. Zu einer weiteren guten Möglichkeit kam Eler nur zwei Minuten später, er konnte die Flanke von Florian Buchacher aber nicht mehr präzise genug mit dem Kopf verarbeiten. In den folgenden Minuten dasselbe Bild, die schwarz-grüne Mannschaft drückte und kam in Minute 67. abermals durch Eler zu einer guten Ausgleich-Möglichkeit. 

In der Schlussphase konnte Dominik Baumgartner eine scharfe Basler-Hereingabe leider nur mehr noch ins eigene Gehäuse "klären". Die Schweizer führten somit 2:0, was auf Grund der Leistung in der zweiten Hälfte ein wenig schmeichelhaft erschien. Der fünfte Test endete also mit einer Niederlage - auf der gezeigten Leistung kann man aber sicherlich aufbauen!

Die Daten:

FC Wacker Innsbruck - FC Basel (0:1)

Freitag, 6. Juli 2018, 15:30 Uhr
Geretsried, 200 Zuschauer

Die Aufstellungen:

FC Wacker Innsbruck

1. Halbzeit: 3-4-3

Knett - Meusburger, Maak, Peric - Schimpelsberger, Henning, Kerschbaum, Buchacher - Rieder, Eler, Durmus

2. Halbzeit: 3-4-3

Hankic - Hupfauf, Vallci, Baumgartner - Henning, Freitag, Gabriele, Buchacher - Rakowitz, Eler, Durmus (60. Zaizen)

Die Aktionen:

0:1, 2. Minute, Luca Zuffi

0:2, 86. Baumgartner ET

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
macron
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Kaiser Bier
Flughafen Innsbruck
tipp3
VOWA
Volkswagen
Koppcon
3Business
GWO

Bewerbssponsoren:

tipico
Sky Sport
toto
Laola1
ORF
Planet Pure