Die Profis des FC Wacker Innsbruck gastieren am Ostersamstag in Mattersburg und wollen sich für die letzten Niederlagen rehabilitieren. FCW II tritt in Floridsdorf an, FCW III hat als einziges Team ein Heimspiel und die Wacker-Damen gastieren beim FC Südburgenland und USK Hof.

Schwere Auswärtsaufgabe

Nach den Pleiten gegen Rapid und Admira müssen die Profis in Mattersburg unbedingt Punkte erobern. Diese hängen in der aktuellen Saison im Burgenland allerdings besonders hoch. Nicht nur der FC Wacker Innsbruck musste sich im Pappelstadion geschlagen geben (1:2), auch die Austria (1:2), Rapid (1:2) und zuletzt Hartberg (0:3) fuhren in der Vergangenheit mit null Punkten in die Heimat zurück. Seit Ex-Wacker-Trainer Klaus Schmidt das Ruder in Mattersburg übernommen hat, konnte das Team in jedem Heimspiel zumindest ein Tor erzielen. In der Qualifikationsgruppe kassierte man zum Auftakt gegen Altach eine Niederlage (1:2), ließ Hartberg keine Chance (0:3) und musste sich in der letzten Runde Rapid (2:1) beugen.  

FCW-Trainer Thomas Grumser und seinem Team ist klar, dass man sich im Abstiegskampf anders präsentieren muss als zuletzt. Es gilt um jeden Zentimeter zu kämpfen, nah am Mann zu stehen und die nötige Aggressivität an den Tag zu legen. Mit anderen Worten: Die Mannschaft muss ein anderes Gesicht zeigen. Die Schwarz-Grünen müssen sich beweisen und haben gegen Mattersburg die Gelegenheit dazu. Schließlich gelang in den bisherigen zwei Begegnungen in dieser Saison noch kein Punktgewinn. Entsprechend kampfeslustig und motiviert sollte der Auftritt der Wackerianer im Pappelstadion sein. Jedem Spieler ist bewusst, was die Stunde geschlagen hat.

Spieldaten:
Tipico Bundesliga, 26. Runde
SV Mattersburg - FC Wacker Innsbruck
Samstag, 20.04.2019, 17.00 Uhr
Pappelstadion
Schiedsrichter: Alexander Harkam

Der Gegnercheck: 

Die Stimmen:

Thomas Grumser: "Was wir jetzt brauchen sind die Grundtugenden des Fußballs. Dazu zählt, in Eins-gegen-Eins-Situationen Entschlossenheit und eine gewisse Grundhärte zu zeigen. In den letzten beiden Runden ist uns das nicht so gelungen, wie wir uns das vorgestellt haben. Deshalb haben wir unter der Woche in diesem Bereich einen Schwerpunkt gelegt und gut trainiert. Auch das Abschlusstraining war intensiv. Aus meiner Sicht sind wir bereit für das Spiel gegen Mattersburg. Unterm Strich geht es darum die Situation zu erkennen und konsequent ans Werk zu gehen."

Stefan Meusburger: "Mattersburg ist ein Gegner, der uns den Kampf bietet. Wir sind alt genug, dass wir dort dagegenhalten können. Alle Spieler haben verstanden worum es jetzt geht.
Wir müssen den Kampf annehmen und alles reinhauen. Dann werden wir auch in Mattersburg bestehen können."


FCW II: Revanche?

Am Freitagabend trifft die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck im Rahmen der 23. Runde der HPYBET 2. Liga auf den Floridsdorfer AC. Dabei können die Jungprofis Revanche für die Heimniederlage (0:1) in der Hinrunde nehmen.

Hält die Serie?

Nachdem beim Floridsdorfer AC in der Winterpause Andreas Heraf das Traineramt übernommen hat, haben sich die Wiener zu Beginn des Frühjahrs etwas stabilisiert. Dazu hat auch Neuzugang Philipp Malicsek beigetragen. Der zentrale Mittelfeldspieler wurde bei Rapid Wien aussortiert und spielt nun jenseits der Donau. Nach Siegen über Amstetten und Kapfenberg wartet der FAC allerdings schon wieder seit fünf Spielen auf einen vollen Erfolg. Zuletzt setzte es ein 0:2 gegen BW Linz und ein 0:3 gegen Ried. Aktuell liegen die Wiener auf dem zehnten Tabellenplatz, befinden sich aber nur vier Zähler von der Abstiegszone entfernt. 

Wacker Innsbruck II hat sich nach dem 4:3-Sieg bei Vorwärts Steyr punktgleich an den Tabellendritten BW Linz herangepirscht. Doch ganz zufrieden war man ob der zweiten Hälfte im letzten Spiel nicht. Zu einfach ließ man den Gegner noch herankommen weil man etwas zu sorglos agierte. Volle Konzentration heißt es da gegen den FAC an den Tag zu legen. Immerhin haben die Wiener in der 8. Runde im Tivoli Stadion Tirol gewonnen. Dafür wollen sich die wackeren Jungspunde revanchieren und ihre Erfolgsserie im Frühjahr weiter ausbauen.

Für alle emsigen Beobachter der zweiten Mannschaft wird das Spiel, wie üblich, auf laola1.tv übertragen.

Spieldaten:
HPYBET, 2. Liga
FAC Wien - FC Wacker Innsbruck II
Freitag, 19.04.19, 19.10 Uhr
FAC Platz
Schiedsrichter: Thomas Fröhlacher

FCW III: Heimspiel vs. Nassereith

Als einziges schwarz-grünes Team im Erwachsenenfußball tritt Wacker Innsbruck III am Osterwochenende auf heimischem Boden an. Die Stoff-Elf empfängt am Samstag den FC Nassereith. Nach der Niederlage im Stadtderby gegen Veldidena (1:2), wollen die Wackerianer beweisen, dass dies nur ein kleiner Ausrutscher war. Da kommen die Oberländer vielleicht gerade recht, konnte man die erste Begegnung doch klar mit 5:1 für sich entscheiden. Doch Vorsicht! Nassereith kommt mit einem Erfolgslauf nach Innsbruck. In den letzten drei Spielen holte man zehn Punkte und erzielte dabei ebenso viele Tore.

Spieldaten:
1. Klasse West, 18. Runde
FC Wacker Innsbruck III - FC Nassereith
Samstag, 20.04.2019, 16.00 Uhr
Kunstrasen Reichenau
Schiedsrichter: Michael Jenewein

FCW-Damen: Ostermontag im Südburgenland

Während die letzten Ostereier in den Gärten gesucht werden, treffen die Wacker-Damen am Ostermontag auf den FC Südburgenland. Die Burgenländerinnen sind zwar Tabellenletzte, konnten am vergangenen Wochenende aber mit einer Überraschung aufhorchen lassen. Sie gewannen in Altenmarkt mit 3:2 und gaben damit ein ordentliches Lebenszeichen von sich. Die Wackerianerinnen sind also gewarnt und werden den Gegner nicht unterschätzen - auch wenn man die erste Begegnung mit 8:1 klar für sich entscheiden konnte. Nach der unglücklichen 2:1-Niederlage gegen SG Landhaus/Austria Wien wollen die Schwarz-Grünen mit einer konzentrierten Leistung drei Punkte aus dem Burgenland mitnehmen.

Spieldaten:
Planet Pure Frauen Bundesliga, 13. Runde
FC Südburgenland - FC Wacker Innsbruck Damen
Montag, 22.04.2019, 11.00 Uhr
Fußball Arena Mischendorf
Schiedsrichterin: Lena Hirtl

FCW-Damen II: Zu Gast im Tabellenkeller

Nach dem Überraschungscoup gegen Tabellenführer Geretsberg (2:1), gastieren die Wacker-Damen in der 2. Liga Mitte/West beim abgeschlagenen Tabellenletzten Hof. Die Salzburgerinnen haben erst drei Punkte am Konto und konnten im Frühjahr noch nicht anschreiben. Sämtliche drei Spiele im Jahr 2019 gingen verloren (Torverhältnis 0:14). Da wollen sich die Wackerianerinnen natürlich keine Blöße geben. Doch auch hier gilt: Der Gegner darf nicht unterschätzt werden!

Spieldaten:
Frauen 2. Liga Mitte/West, 12. Runde
USK Hof - FC Wacker Innsbruck Damen II
Samstag, 20.04.2019, 12.00 Uhr
Hof
Schiedsrichter: noch nicht bekannt


Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure