Die Profis des FCW spielen am Samstag in Wien-Hütteldorf und versuchen ihre Erfolgsserie weiter auszubauen. Für FCW II geht es bereits am Freitag in die Steiermark. FCW III bekommt es im Stadtderby mit der Union zu tun und auf die Wacker-Damen wartet am Sonntag ein historisches Spiel.

Wunder geschehen

Wenn die heurige Champions-League-Saison etwas gezeigt hat, dann dass es im Fußball "Wunder" gibt. Ein solches wäre für viele auch ein Erfolg des FC Wacker Innsbruck bei Rapid Wien. Der letzte Sieg der Schwarz-Grünen datiert aus dem März 2012 (2:1), den letzten Punktgewinn trotzte man den Grün-Weißen im März 2014 (1:1) ab. Beides gelang im Tivoli Stadion Tirol. Auf einen Auswärtspunkt wartet man seit Dezember 2011 (0:0). Es wäre also höchste Zeit wieder etwas Zählbares aus Hütteldorf mitzunehmen. So unmöglich scheint dieses Unterfangen nicht zu sein, denn Rapid tut sich in den letzten Wochen schwer. Zunächst verlor man völlig überraschend und kurios gegen Hartberg (3:4), danach unterlag man im Cupfinale (0:2) und auch in der letzten Runde bei der Admira hatte man beim 4:3-Sieg größere Probleme als erwartet. Trotzdem, Rapid ist und bleibt Favorit.

Beim FC Wacker Innsbruck ist man nach den beiden wichtigen Siegen über Altach (4:1) und Hartberg (1:0) die Rote Laterne vorerst los und will diese um alles in der Welt nicht wieder zurück. Diese Erfolgserlebnisse geben der Mannschaft von Thomas Grumser Kraft und Zuversicht auch in Wien bestehen zu können. In den bisherigen Partien gegen Rapid war man meist knapp an einem Punktgewinn dran. Leider hat es dafür aber noch nicht gereicht. In der aktuellen Situation wäre dies aber Gold wert. Das wissen auch die Spieler des FCW und arbeiten im Training dementsprechend hart daran ihre kleine Erfolgsserie auszubauen. Was im Fußball alles möglich ist, haben die schwarz-grünen Kicker beim Halbfinale der CL gesehen. Mögen sie davon inspiriert sein! 

Spieldaten:
Tipico Bundesliga, 30. Runde
FC Wacker Innsbruck - SK Rapid Wien
Samstag, 11.05.2019, 17.00 Uhr
Allianz Stadion
Schiedsrichter: Alexander Harkam

Die Pressekonferenz im Video:



FCW II: Blick nach vorne


Heimlich, still und leise pirscht sich die Kapfenberger Sportvereinigung 1919 ans obere Tabellendrittel an. Mit drei Siegen (3:2 Lafnitz, 2:0 BW Linz, 2:0 Austria Lustenau), einem Remis (1:1 Steyr) und nur einer Niederlage (1:2 Wattens) war der Monat April ein äußerst erfolgreicher, der dem jungen Team von Trainer und Ex-Innsbrucker Kurt Russ viel Selbstvertrauen gegeben hat. Daran ändert auch die 1:0-Niederlage bei Austria Klagenfurt in der letzten Runde Anfang Mai nichts. Die Steirer, die aktuell auf Platz 7 liegen, blicken in der Tabelle nach vorne und erspähen dort Wacker Innsbruck II. Zwar stehen die Schwarz-Grünen auf dem sensationellen vierten Rang, liegen aber nur ein Pünktchen vor den Kapfenbergern.

Diesen Vorsprung wollen die Wackerianer aber ausbauen und ihrerseits einen weiteren Angriff auf die Top drei unternehmen. Nach den tollen Auftritten gegen die Tabellenführer Wattens (4:3) und Ried (3:4), sind die Youngsters heiß den verlorenen dritten Tabellenplatz zurückzugewinnen. Es hat sich gezeigt, dass sie mit ihrem Spielstil keinen Gegner der Liga fürchten müssen. Dementsprechend selbstbewusst sollte auch der Auftritt in Kapfenberg sein, zumal man noch gute Erinnerungen an die erste Begegnung hat. In der 11. Runde markierten die Treffer von Murat Satin, Matthäus Taferner und Simon Pirkl den 3:0-Sieg. Das Spiel verlief aber enger, als es das Ergebnis vermuten lässt. Zwei Tore fielen erst in den letzten Spielminuten. Man darf sich also auf ein sehr spannendes Duell freuen.

Spieldaten:
HPYBET 2. Liga, 26. Runde
SV Kapfenberg 1919 - FC Wacker Innsbruck II
Freitag, 10.05.2019, 19.10 Uhr
Franz Fekete Stadion
Schiedsrichter: Arnes Talic

FCW III: Stadtderby am Samstag

Nach dem 6:0-Auswärtssieg im Sellrain geht es für die Wackerianer zum nächsten Gastspiel. Diesmal ist die Anreise aber eine ungleich kürzere, muss man sich doch lediglich am Fennerareal bei Union Innsbruck einfinden. Die Blau-Weißen spielen eine durchwachsene Saison und stehen auf Platz 11. Fünf Siegen und eben so vielen Unentschieden stehen zehn Niederlagen gegenüber. Die Wackerianer haben die letzten drei Spiele siegreich bestritten und lachen von der Tabellenspitze. Die will man natürlich mit einem weiteren vollen Erfolg weiter absichern. Leicht wird das allerdings nicht, denn die Union konnte den Schwarz-Grünen beim letzten Aufeinandertreffen ein Remis abtrotzen (2:2). 

Spieldaten:
1. Klasse West, 21. Runde
Union Innsbruck II - FC Wacker Innsbruck III
Samstag, 11.05.2019, 16.00 Uhr
Sportplatz Fennerareal
Schiedsrichter: Tobias Moosbrugger

FCW-Damen: Historischer Muttertag

Wenn am Sonntag die Wacker-Damen Ligakrösus St. Pölten empfangen, so ist dies im wahrsten Sinne des Wortes ein historisches Spiel. Zum ersten Mal in der Geschichte findet ein Spiel der Planet Pure Frauen Bundesliga im Tivoli Stadion Tirol statt. Ebenfalls erstmals wird dieses auch auf ORF Sport+  live übertragen. Sportlich gibt es in Österreich für die Schwarz-Grünen keine größere Herausforderung. Der Aufsteiger aus Tirol trifft auf den Serien-Double-Gewinner der letzten Jahre. St. Pölten, deren Fokus klar auf der Teilnahme in der Womens Champions League liegt und aufgrund des Nationalen Zentrums für Frauenfußball die besten Spielerinnen Österreichs um sich schart, schickt sich auch heuer an ohne Niederlage die Saison zu beenden. Wie stark und abgebrüht die international erfahrene Truppe aus Niederösterreich ist, mussten die Wackerianerinnen bei der 7:1-Auswärtsniederlage im Herbst erfahren.

Trotzdem fühlt man sich bei den Schwarz-Grünen in der Rolle des Außenseiters durchaus wohl. Man will den Favoritinnen zeigen, dass man auch in Tirol gepflegten Fußball spielen kann. Besondere Motivation gibt da natürlich auch der spezielle Austragungsort, denn im Erwachsenenfußball ist es für alle das erste Mal auf dem heiligen Boden des Tiroler Fußballs auflaufen zu dürfen. Das Tivoli Stadion Tirol bietet dafür das richtige Ambiente. Auch in Sachen Kulisse könnte es ein historischer Tag werden. Bei freiem Eintritt hofft man auf Rekordbesuch bei einem Spiel der Frauen Bundesliga. Dafür müssten sich über 350 Zuschauer einfinden. Am Muttertag sicher keine einfache Aufgabe, doch dafür gibt es für jede Besucherin eine süße Überraschung. Der FC Wacker Innsbruck freut sich auf zahlreichen Besuch!



Spieldaten:
Planet Pure Frauen Bundesliga, 15. Runde
FC Wacker Innsbruck Damen - SKN St. Pölten Frauen
Sonntag, 12.05.2019, 15.00 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichterin: Elisabeth Walcher

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure