Jamnig Flo HPFlorian Jamnig kehrt zum FC Wacker Innsbruck zurück. Er wechselt ablösefrei von Bundesligist SCR Altach nach Innsbruck und erhält einen Vertrag bis 2022, inklusive Option auf ein weiteres Jahr.

Der Spieler:

Florian Jamnig (*03.11.1990) begann seine fußballerische Laufbahn in der Jugend der SPG Mieminger Plateau. Über den IAC schaffte er den Sprung in das BNZ Tirol und in weiterer Folge in die AKA Tirol. In dieser Zeit (Anm. 2007) absolvierte Florian Jamnig sein Bundesligadebüt für den damaligen FC Wacker Tirol im Spiel gegen den SV Mattersburg. 2009 wechselte Jamnig erstmals fix zum FC Wacker Innsbruck, vorerst allerdings in die zweite Mannschaft. Zwei Jahre später ging es für ihn zu Union Innsbruck und wieder nur ein Jahr darauf weiter zur WSG Wattens. 2014 wechselte er zurück zum FC Wacker Innsbruck in die zweite Liga, mit dem ihm in weiterer Folge der Aufstieg in die Bundesliga gelang. Als nächstes folgte der Wechsel nach Linz zum LASK, für den Jamnig in der Bundesliga, ÖFB Cup und auch in der Europa League auf insgesamt 21 Spiele, drei Tore und einen Assist kam. Zur vergangenen Saison wechselte er zu Ligakonkurrenten SCR Altach nach Vorarlberg, bei denen er es in der letzten Saison in 14 Einsätzen auf zwei Tore und zwei Assists brachte. Nun folgt die erneute Rückkehr zum FC Wacker Innsbruck.

Die Statements:

Florian Jamnig: „Der Wechsel fühlt sich an wie nach Hause kommen! Ich habe immer gesagt, dass es mein Traum ist mit dem FC Wacker Innsbruck Bundesliga zu spielen. Diesen Traum habe ich mir bislang noch nicht erfüllen können. Ich möchte erneut mithelfen, den Verein dorthin zu bringen, wo er hingehört, nämlich in die oberste Spielklasse. Die Rückkehr zu meinem Herzensverein ist für mich sowohl privat, (Anm. Hausbau in Mieming + Erwartung eines Kindes) als auch sportlich perfekt.“

Alfred Hörtnagl: „Flo (Anm. Jamnig) war unser Wunschspieler. Er kennt den Verein und hat bereits bewiesen, dass er mit dem Verein aufsteigen kann. Er ist auf und neben dem Platz ein absoluter Leader und wird uns in der Offensive mit seinem Tempo und seinem Spielstil gefährlicher machen. Wir sind sehr froh, dass es nun mit der Rückkehr in sein fußballerisches Zuhause geklappt hat!“

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure