cup2 KopieNach der Länderspielpause geht es für die Profis des FC Wacker Innsbruck im UNIQA ÖFB Cup weiter. FCW II ist an diesem Wochenende spielfrei. FCW III spielt im Stadtderby gegen Wilten und die Wacker-Damen bestreiten ein ganz wichtiges Spiel mit einer Rumpftruppe.

Gefährlicher Außenseiter

In der 2. Runde des UNIQA ÖFB Cup empfängt der FC Wacker Innsbruck am Samstag den SV Stripfing/Weiden. Der 1951 gegründete Verein aus dem niederösterreichischen Weikendorf hat einen rasanten Aufstieg hinter sich. Vor zehn Jahren kickte man noch in der achtklassigen 2. Klasse Marchfeld B, doch danach ging es steil bergauf. 2018/19 sicherte man sich mit 13 Punkten Vorsprung den Meistertitel in der Landesliga und trat in der kommenden Saison in der Regionalliga Ost an, wo man vor dem coronabedingten Abbruch in der letzten Saison auf Platz 5 lag. Heuer läuft es ähnlich gut. Mit vier Siegen und nur einer Niederlage aus fünf Spielen belegt man aktuell den 4. Tabellenrang. Für ein Ausrufezeichen konnte Stripfing ebenfalls in der ersten Runde des UNIQA ÖFB Cup sorgen. Da eliminierte das Team des erfahrenen Trainers Hans Kleer Austria Lustenau auswärts mit 2:1. Im Kader der Niederösterreicher stehen neben den Ex-Bundesligaspielern Benjamin Sulimani und Daniel Toth noch weitere Ex-Profis mit Zweitligaerfahrung, die das Gerüst des Teams bilden.

Da heißt es für den FC Wacker Innsbruck auf der Hut zu sein und in jeder Sekunde konzentriert die Aufgabe zu lösen. Nach dem Kurztrainingslager im Stubaital, das bei idealen Bedingungen abgehalten wurde und in dem man intensiv gearbeitet hat, wollen die Mannen von Trainer Daniel Bierofka zeigen, dass man einen weiteren Entwicklungsschritt gemacht hat. Im Testspiel gegen Altach konnte auch Ronivaldo mit seinem Tor ein kleines Erfolgserlebnis feiern. Daran gilt es anzuknüpfen. Stripfings Abwehr hat in dieser Saison erst fünf Gegentore (4 Liga, 1 Cup) zugelassen. Dieses Bollwerk muss eingerissen werden um in die nächste Runde aufsteigen zu können. Dafür werden die Schwarz-Grünen alles geben. Ein kleiner Vorteil könnte das Tivoli Stadion Tirol sein, wo dieses Spiel ausgetragen wird und der FC Wacker Innsbruck auf die Unterstützung seiner Anhänger zählen kann. 

ZUSCHAUERINFORMATION

Bei diesem Spiel wird ausschließlich die Osttribüne geöffnet sein, Nordblick- und VIP-Tribüne bleiben somit für dieses Spiel geschlossen.
Als besonderes Service ist der Wackerladen am Samstag von 13.00 Uhr bis Spielbeginn geöffnet. Tickets gibt es bequem im Onlineticketshop (tickets.fcw1913.at) oder im Wackerladen bis 15.00 Uhr (lange Wartezeiten wegen Personalisierung der Tickets!). Abos und Freizeittickets haben im ÖFB Cup keine Gültigkeit!

Nach Absprache mit den zuständigen Behörden können wir versichern, dass die gestern von der Regierung festgelegte Zuschauerbeschränkung von maximal 250 Personen für unser morgiges Spiel im ÖFB Cup gegen den SV Stripfing/Weiden nicht von Relevanz ist. Wir verfügen über einen gültigen Bescheid, dass unser aktuelles Sicherheits – und Hygienekonzept weiterhin zur Anwendung kommen kann. Einzige Ausnahme ist die neue Gastronomieverordnung, die besagt, dass am morgigen Spieltag ausnahmslos keine Kioske geöffnet werden dürfen!

Bitte achten Sie auf die geltenden Covid-19 Vorgaben und befolgen Sie die Anweisungen im Stadion. FAQ zum Stadionbesuch



Spieldaten:
UNIQA ÖFB Cup, 2. Runde
FC Wacker Innsbruck - SV Stripfing/Weiden
Samstag, 17.10.2020, 17.00 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter: Stefan Ebner

FCW III: Stadtderby 

Wacker Innsbruck III hielt in der letzten Runde bei Tabellenführer Inzing in der ersten Halbzeit gut mit. Zwar geriet man in der 19. Minute in Rückstand, doch Josip Steko glich acht Minuten später aus. Steko stand auch zum Ende des ersten Durchgangs im Mittelpunkt, da sah der 18-Jährige nämlich Gelb-Rot. Mit numerischer Überlegenheit zog Inzing schnell auf 3:1 davon und die Wackerianer konnten ergebnistechnisch nicht mehr nachlegen. Nun empfängt man am Sonntag den SK Wilten zum Stadtderby in der Reichenau.

ZUSCHAUERINFORMATION

Aufgrund der Infrastruktur in der Reichenau und der geltenden Covid-19-Vorgaben sind 100 Zuschauer zu diesem Spiel zugelassen. Bitte achten Sie darauf, dass Personen, die nicht im selben Haushalt leben, einen Mindestabstand von 1 Meter einhalten! Tickets gibt es ausschließlich vor Ort. 

Spieldaten:
Bezirksliga West, 11. Runde
FC Wacker Innsbruck III - SK Wilten
Sonntag, 18.10.2020, 16.00 Uhr
Kunstrasen Reichenau
Schiedsrichter: Dr. Michael Egger 

FCW-Damen: Mit Rumpftruppe in wichtiges Spiel

Ein ganz wichtiges Spiel steht am Sonntag auf die Wacker-Damen in der Wiesengasse auf dem Programm. Mit dem FC Südburgenland gastiert ein Team, das nur zwei Punkte vor den Wackerianerinnen liegt. Mit einem Sieg könnte man also die Rote Laterne abgeben. Da ist es natürlich besonders bitter, dass die Schwarz-Grünen mit einer absoluten Rumpftruppe antreten müssen. Nach der Spielabsage gegen St. Pölten wegen Spielerinnenmangel, kamen in dieser Woche zwar wieder einige Spielerinnen nach ihren Erkrankungen und Verletzungen zurück, haben aber natürlich Trainingsrückstand. So wird auch diese Begegnung unter erschwerten Bedingungen absolviert werden. Das Trainerteam hofft, dass die ein oder andere zuletzt fehlende Akteurin am Ende der Woche zumindest ein Training absolviert hat und somit doch noch eingesetzt werden kann, um die teilweise angeschlagenen Spielerinnen entlasten zu können. Es steht also eine gewaltige Aufgabe vor den Wackerianerinnen.  

ZUSCHAUERINFORMATION

Aufgrund der Infrastruktur in der Wiesengasse und der geltenden Covid-19-Vorgaben sind 100 Zuschauer zu diesem Spiel zugelassen. Bitte achten Sie darauf, dass Personen, die nicht im selben Haushalt leben, einen Mindestabstand von 1 Meter einhalten! Tickets gibt es ausschließlich vor Ort. 


Spieldaten:
Planet Pure Frauen Bundesliga, 6. Runde
FC Wacker Innsbruck Damen - FC SKINY Südburgenland
Sonntag, 18.10.2020, 10.00 Uhr
Wiesengasse C
Schiedsrichterin: Cindy Müller

Future League, 6. Runde
FC Wacker Innsbruck Damen II - FC SKINY Südburgenland II
Sonntag, 18.10.2020, 12.15 Uhr
Wiesengasse C
Schiedsrichter: Serdar Celik

 

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure