Erstmals in der 102-jährigen Geschichte des UNIQA ÖFB-Cups kommt es zu einem Innsbrucker Stadtderby, das auch wirklich in Tirols Landeshauptstadt stattfindet. Am Freitag gastieren die Wackerianer bei der SVG Reichenau.

 

Cupfight steht bevor

Lange hat es gedauert, bis auch Innsbruck im ÖFB-Cup ein Stadtderby erleben darf. Genau 102 Jahre nach der Einführung des Cupbewerbs in Österreich ist es am Freitag endlich soweit. Der FC Wacker Innsbruck trifft dabei auf die SVG Reichenau. Und das, obwohl es diese Begegnung schon zum dritten Mal im ÖFB-Cup gibt. Doch zuvor wich man 2002 in der Vorrunde nach Wattens und 2009 in der 2. Runde nach Schwaz aus. Beide Male setzten sich die Schwarz-Grünen durch (3:1 bzw. 4:1). Nun aber findet dieses Duell erstmals in Innsbruck statt. Nicht aber - wie man vielleicht meinen könnte - im Tivoli Stadion Tirol, sondern in der Klappholzstraße auf der Anlage der SVG Reichenau. Der berüchtigte enge Kunstrasenplatz ist der große Trumpf der Gastgeber, auf dem sie in den letzten Jahren erfolgreich agieren. In der letzten Saison lag der Regionalligist zum Zeitpunkt des coronabedingten Ligaabbruchs auf dem 5. Platz. Den Heimvorteil der Reichenauer bekamen auch schon Profiklubs im UNIQA ÖFB-Cup zu spüren: 2011 warf man den damaligen Bundesligisten Kapfenberg mit 2:1 aus dem Bewerb und bot in weiterer Folge Austria Wien lange Paroli. Auch heuer spekuliert man bei der SVG Reichenau auf eine Überraschung und will dem Favoriten aus der 2. Liga ein Bein stellen.

Nach der schweißtreibenden Vorbereitung wartet auf den FC Wacker Innsbruck also ein leidenschaftlicher Cupfight. Dessen sind sich im Lager der Schwarz-Grünen auch alle bewusst. Immerhin kennen sich viele Spieler seit Kindertagen untereinander und haben in der Vergangenheit schon mit- und auch gegeneinander gespielt. Auch alle anderen Spieler wissen natürlich um die Bedeutung eines Stadtderbys und wollen entsprechend auftreten. Leider muss FCW-Trainer Daniel Bierofka auf einige angeschlagene und verletzte Spieler verzichten. Vor dem Beginn der Meisterschaft will man natürlich nichts riskieren. Trotzdem soll die erste Cup-Hürde natürlich genommen werden. Am liebsten mit einer starken Leistung und einem überzeugenden Sieg im ersten Pflichtspiel in den wunderschönen neuen Trikots. Leider standen für die Fans des FC Wacker Innsbruck nur 125 Tickets zur Verfügung, die erwartungsgemäß in kürzester Zeit vergriffen waren. Doch an lautstarker Unterstützung für den Tiroler Traditionsverein wird es sicher nicht mangeln.

Spieldaten:
UNIQA ÖFB Cup, 1. Runde
SVG Reichenau - FC Wacker Innsbruck
16.07.2021, 18.00 Uhr
Kunstrasen Reichenau
Schiedsrichter: Arnes Talic 

 

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure