In der Zweiten Liga musste sich der FCW beim Heimspiel gegen den Floridsdorfer AC mit 0:1 geschlagen geben. Torschütze für die Floridsdorfer war Andrej Todoroski.

 

Am Ende die bittere Pille

Die Mannschaft von Thomas Grumser begann erneut mit Hankic, Hupfauf und Rieder als Verstärkung aus dem Profikader. Auf der Tribüne verfolgten neben Sportdirektor Alfred Hörtnagl auch der Ex-Innsbruck Trainer Walter Kogler und Thomas Pichlmann das Spiel. Das Geschehen fand vorwiegend im Mittelfeld statt. Obwohl die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck sich immer wieder gut nach vorne kombinierte, konnte man die letzten Meter zum Tor nicht machen. Weiters brachte man sich durch ungenaues Zuspiel selbst um einige Möglichkeiten. In der 36. Minute kam es dann zu einer heiß diskutierten Aktion. Torhüter Hankic war beim Abwurf mit den Händen über der Strafraumgrenze und der Schiedsrichter entschied auf indirekten Freistoß. Diese Entscheidung beschäftigte einige Fans noch weit in die Halbzeitpause hinein. Den indirekten Freistoß brachte Schöpf gefährlich auf das Tor, doch Hidajet Hankic wehrte sensationell ab.

In der zweiten Halbzeit zeigten beide Teams ein ähnliches Gesicht wie in den ersten 45 Minuten. Vor allem im Mittelfeld kam es zu vielen Zweikämpfen und mit intensivem Pressing wurde der Spielfluss immer wieder unterbrochen. Hankic verhinderte in der 46. Minute mit einer großartigen Parade nach einem Freistoß an der Strafraumgrenze einen Rückstand für den FC Wacker Innsbruck. In der 79. Minute wurde Todoroski zentral vor dem Tor angespielt und schloss trocken zum 0:1 ab.
Wacker versuchte nun den Ausgleichstreffer mit der Brechstange zu erzielen, wurde aber trotz hohem Einsatzes nicht wirklich gefährlich.

Die beste Aktion der Innsbrucker in der zweiten Halbzeit hatte Lukas Hupfauf in der dritten Minute der Nachspielzeit am Fuß. Völlig alleine kam er am langen Eck an den Ball, traf ihn jedoch nicht richtig und der Schuss ging neben das Tor.

Fazit

Die beiden Mannschaften neutralisierten sich über die größte Zeit des Spieles. Im Gegensatz zum FC Wacker Innsbruck konnten jedoch die Gäste aus Wien ihre gefährlichste Chance nutzen und somit den dritten Sieg in der laufenden Saison feiern.

Spieldaten:
2. Liga, 8. Runde
FC Wacker Innsbruck II – FAC 0:1 (0:0)
Freitag, 21.09.18, 19:10, Tivoli, 315 Zuschauer
Schiedsrichter: Arnes Talic

FC Wacker Innsbruck II:
Hankic, Hupfauf, Rieder (62. Taferner), Pribanovic, Kogler (73. Schöpf), Pirkl, Maranda, Conte (62.Bacher), Galle, Satin, Gründler.

FAC:
Jenciragic, Umjenovic, Krenn (HZ Bubalovic), Anderle, Bosnjak, Schöpf (HZ Yilmaz), Sobczyk, Todoroski, Markoutz, Becirovic, Tüccar (75.Pajaczkowski).

Torfolge: 0:1 Todoroski (79.)

Verwarnungen: keine bzw. Todoroski

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
macron
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Moser Mediacl
Admiral Sportwetten
Kaiser Bier
Flughafen Innsbruck
tipp3
Koppcon
3Business
GWO
Yesca

Bewerbssponsoren:

tipico
Sky Sport
toto
Laola1
ORF
Planet Pure