Wacker Innsbruck II holte gegen den Tabellenzweiten, die WSG Wattens, ein achtbares 1:1 Unentschieden.

 

Ausgeglichenes Spiel

Mit Atsushi Zaizen und Hidajet Hankic als Verstärkung von der Kampfmannschaft startete die Elf von Thomas Grumser ins Spiel.
Von Beginn an entwickelte sich ein ausgewogenes Match, wobei beide Teams bestrebt waren, schnell nach vorne zu spielen. In der 12. Minute hatten die Innsbrucker durch Raphael Galle die erste große Möglichkeit, sein Schuss wurde aber abgeblockt. Zwei Minuten später kombinierten sich Alexander Gründler, Simon Pirkl und Atsushi Zaizen vor das Tor der Unterländer, doch Galle vergab die nächste Großchance.
In der 17. Minute spielte Adjei den Ball auf Katnik, Manuel Maranda konnte jedoch zur Ecke abwehren. Diese kam zur Mitte, wo Dober sich ein Herz nahm. Hidajet Hankic musste tief in die Ecke tauchen, um den Schuss noch abzuwehren. In der Folge ergaben sich weitere Chancen auf beiden Seiten. In der 23. Minute traf Alexander Gründler nach einem guten Solo nur die Stange. Neun Minuten später gingen die Gastgeber in Führung. Nach einer Ecke klärte Hankic genau den Ball vor die Füße von Pranter, der aus circa 14 Metern die Führung erzielte. Wacker reagierte darauf mit noch mehr Druck nach vorne und wurde in der 39. Minute belohnt. Alexander Gründler flankte scharf in die Mitte und Atsushi Zaizen erzielte per Kopf den verdienten Ausgleich. Kurz vor der Pause traf Gründler zum zweiten Mal an diesem Abend nur die Stange.

Die Wattener kamen sehr bissig aus der Kabine und vor allem Hankic konnte mit zwei überragenden Paraden den Rückstand verhindern. So in der 66. Minute, als Ignacio Jauregui den Ball nach einer Ecke aus ca. 20 Metern in die linke untere Ecke hämmerte.
Wacker hingegen scheiterte an der Chancenverwertung und brachte sich durch kleinere Unachtsamkeiten um einige gute Möglichkeiten.
Schliesslich trennten sich die beiden Tiroler Teams in der zweiten Liga mit einem gerechten 1:1.

Fazit

Ein gutes Ergebnis, das sich die Mannen von Trainer Thomas Grumser auf jeden Fall verdienten. In den ersten 45 Minuten hatte Wattens es noch etwas leichter, in der zweiten Halbzeit war man sehr kompakt in der Verteidigung und auch nach vorne konnte man immer wieder gefährliche Akzente setzen.

 

Spieldaten:
2. Liga, 9. Runde
WSG Wattens – FC Wacker Innsbruck II 1:1 (1:1)
Freitag, 28.09.18, 19:10, Gernot Langes Stadion, 1250 Zuschauer
Schiedsricher: Felix Ouschan

Wattens:
Oswald, Svoboda, Jauregui, Pranter, Toplitsch (82. Soumah), Katnik, Cabrera, Adjei, Jurdik (57. Yeboah), Kovacec (71. Filip), Dober.

FC Wacker Innsbruck II:
Hankic, Zaizen, Pribanovic, Kogler (82. Yilmaz), Pirkl, Maranda, Bacher (84. Conte), Galle (88. Taferner), Joppich, Satin, Gründler.

Torfolge: 1:0 Pranter (32.), 1:1 Zaizen (39.)

Verwarnungen: Soumah bzw. Bacher

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
macron
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Moser Mediacl
Admiral Sportwetten
Kaiser Bier
Flughafen Innsbruck
tipp3
Koppcon
3Business
GWO
Yesca

Bewerbssponsoren:

tipico
Sky Sport
toto
Laola1
ORF
Planet Pure