Das neubestellte Trainerteam Florian Schwarz und Fuad Djulic feierte mit Wacker Innsbruck II in Wiener Neustadt einen 2:1-Sieg. Damit hält man sich weiterhin in der oberen Tabellenhälfte und ist das beste Aufsteigerteam.

Beide Teams mit guter Defensive, FCW II mit besserer Offensive

Die erste gefährliche Situation der Partie hatte Wiener Neustadt als Johannes Handl ein Fehlpass beim Herausspielen unterlief, doch die Gastgeber konnten daraus kein Kapital schlagen. Eine Minute später stand Florian Rieder erstmals im Fokus. Aus gut zwanzig Metern hämmerte er den Ball an die Latte. Neustadt-Schlussmann Schierl wäre geschlagen gewesen. Atsushi Zaizen kam an den Abpraller, brachte diesen aber nicht im Tor unter. In den folgenden Minuten ging es vor allem im Mittelfeld ordentlich zur Sache und viele Angriffe verebbten in der jeweiligen Verteidigung. Doch dann leitete Handl einen Konter ein und setzte Alexander Gründler in Szene. Dieser legte für Rieder auf und diesmal passte das Runde ins Eckige! Aus gut zwanzig Metern nahm Rieder abermals Maß und traf sehenswert ins Kreuzeck (36.). Danach neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld ohne neuerlich gefährlich zu werden.

Die Gastgeber starteten deutlich engagierter in die zweite Halbzeit, doch die Youngsters des FC Wacker Innsbruck hielten dagegen. Acht Minuten waren gespielt, als sich die schwarz-grünen Spieler jubelnd zu einer Traube zusammenfanden. Bauer spielte zurück auf seinen Tormann Schierl. Der traf den Ball nicht richtig und so sprang das Leder zu Zaizen. Dieser behielt die Übersicht, legte zurück auf Gründler, der Markus Wallner fand und trocken zum 2:0 einschoss. In der Folge drückten die Wackerianer auf einen weiteren Treffer, der jedoch nicht gelingen wollte. Doch auch die Gastgeber wurden aktiver und hatten mit einem verlängerten Kopfball durch den eingewechselten Cheukoua die Möglichkeit auf den Anschlusstreffer. Die Schlussphase gehörte den Neustädtern. In der 87. Minute flankte Cheukoua auf den ebenfalls eingewechselten Reiter, der unbedrängt traf. In der ersten Minute der Nachspielzeit hätte Alexander Kogler für die endgültige Entscheidung sorgen können, doch sein Abschluss fiel etwas zu lässig aus. So wurde es in den letzten Minuten hektisch. Wr. Neustadt drängte auf den Ausgleich, doch mehr als ein Hand-Tor von Cheukoua mit anschließender Gelb-Verwarnung kam nicht heraus. Die Wackerianer brachten den Sieg über die Zeit.

Spieldaten:

HPYBET 2. Liga, 20. Runde
SC Wiener Neustadt - FC Wacker Innsbruck II 1:2 (0:1)
Samstag, 30.03.2019, 14.30 Uhr
Hama Trucks Arena
Schiedsrichter: Arnes Talic
500 Zuschauer

SC Wiener Neustadt: Schierl, Siebeck, Gorzel, Faletar, Stefel (62. Reiter), Prada-Vega, Jovicic, Salihi (52. Cheukoua), Bauer (78. Gölles), Seidl, Hager.

FC Wacker Innsbruck II: Wedl, Rieder (73. Taferner), Zaizen, Handl, Bacher, Pirkl, Conté (78. Hamzic), Joppich, Gallé, Wallner, Gründler (62. Kogler).

Torfolge: 0:1 Rieder (36.), 0:2 Wallner (53.), 1:2 Reiter (87.)

Verwarnungen: Jovicic, Siebeck, Cheukoua bzw. Gallé, Handl

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure